Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hier beschreibe ich wie Roundcube unter Plesk mit einer anderen PHP-Version ausgeführt werden kann. Dies kann nützlich sein, wenn ihr beispielsweise das Plugin cardDAV installiert habt. Hierfür braucht ihr mindestens PHP 5.6.18.

Plesk nutzt unter Apache einen virtuellen Host um auf Roundcube zugreifen zu können. Dieser befindet sich in:

/opt/psa/admin/conf/templates/default/webmails/roundcube.php

Die Originaldatei darf nicht verändert werden. Ihr müsst eine Kopie im Ordner

/opt/psa/admin/conf/templates/custom

anlegen. Plesk benutzt automatisch die Kopie. Zuerst müssen die zwei Verzeichnisse angelegt werden:

mkdir /opt/psa/admin/conf/templates/custom/

mkdir /opt/psa/admin/conf/templates/custom/webmail/

Nun die Datei roundcube.php in das neue Verzeichnis kopieren

cp /opt/psa/admin/conf/templates/default/webmail/roundcube.php /opt/psa/admin/conf/templates/custom/webmail/roundcube.php

Als nächstes müsst ihr herausfinden welche PHP-Versionen installiert sind und wie sie genau heißen:

Der Befehl:

plesk bin php_handler --list

listet alle PHP-Versionen auf. Wollt ihr z.B. PHP 7.1 als FastCGI nutzen, dann kopiert euch folgenden Namen:

plesk-php71-fastcgi

Als nächstes müsst ihr die zuvor angelegte virtuelle Host Datei öffnen.

nano /opt/psa/admin/conf/templates/custom/webmail/roundcube.php

Jetzt muss die neuen PHP Version festgelegt werden mit der Roundcube gestartet werden soll. (z.B. plesk-php71-fastcgi)

Sucht nach der Zeile:

FcgidInitialEnv PP_CUSTOM_PHP_CGI_INDEX fastcgi

und ändert sie zu:

FcgidInitialEnv PP_CUSTOM_PHP_CGI_INDEX plesk-php71-fastcgi

Damit die neue Hostdatei verwendet werden kann, muss Plesk die Konfigurationsdateien neu einlesen:

/usr/local/psa/admin/bin/httpdmng --reconfigure-all

Das war es, ab sofort läuft Plesk unter PHP 7.1.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren