Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Manchmal ist es notwendig ein PHP-Skript von der Konsole aus zu starten. Meistens ist diese nicht die Version die der Webserver verwendet. Um dauerhaft mit dem Befehl php eine bestimmte PHP-Version ausführen zu können, müsst ihr folgendes machen.

Zuerst ein paar wichtige Befehle:

php-v
PHP-Version anzeigen
php -i
Phpinfo() anzeigen
wich php
Pfad zur aktiven PHP-Version
/opt/plesk/php/
oder plesk bin php_handler --list
Verfügbare PHP-Versionen (Plesk)

 

Es gibt auch die Möglichkeit die PHP-Version per Umgebungsvariable umzuleiten. Allerdings kommt es da zu Problemen wenn ein PHP-Skript ein anders aufruft. Das 2te Skript wird dann wieder mit der alten Version ausgeführt. So wie z.B. beim console.php Skript der Nextcloud. Obwohl die richtige Version läuft, kommt eine Fehlermeldung das die PHP-Version zu alt sei.

Der php Befehl ist eigentlich nur eine Systemlink (Verknüpfung) der in den jeweiligen PHP-Ordner zeigt und dort PHP ausführt. Es muss also nur ein neuer Systemlink erstellt werden der auf die richtige PHP-Version zeigt.

Wechselt in den Ordner.

/etc/alternatives/php

Bennent den bestehenden Systemlink um oder löscht ihn.

mv php phpOLD

Einen neuen Systemlink erstellen.

z.B.:

ln -s /opt/plesk/php/5.6/bin/php php

/opt/plesk/php/5.6/bin/php (Ist der Pfad zu der PHP-Version die ihr verwenden möchtet)

Ab sofort wird mit dem php Befehl die PHP-Version 5.6 ausgeführt.

Zur Vollständigkeit:

Genaugenommen wird der Befehl php zuerst im Ordner

/usr/bin ausgeführt, da dieser in der Umgebungsvariable steht.

Dieser zeigt dann auf die oben geänderte Datei

/etc/alternatives/php

Und dieser Datei ruft dann, wie oben beschrieben, die eigentliche PHP-Version auf.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren